Letztes Feedback

Meta





 

Big Journey #1

Schule, Schule, Schule - Ausbildung, Studium? Was macht man als nächstes? Die Frage habe ich mir schon Ewigkeiten zuvor gestellt und ich habe die Antwort gefunden. Ein Auslandsjahr in Australien. Am 30 Juli ging es gegen Mittag von Berliner Hauptbahnhof Richtung Frankfurt am Main. Kaum angekommen packte mich die Nervosität, wie wird es werden? Finde ich ein Job? Sind die Leute die ich kennen lerne in Ordnung? Alleine am Flughafen traf ich schon eine Menge die das gleiche Ziel vor Augen haben wie ich: Verbessere dein Englisch, dein Lebenslauf und deine Selbstständigkeit. Unsere Airline war eine Boing Emirates, ausgestattet mit den bequemsten Sitzen meines Lebens. Jedem gehört ein eigener Fernseher im Vordersitz mit tausenden Spielfilmen an Thriller, Dramen und Komödien. Man bekam alle gefühlte 5 Minuten etwas zum Essen oder zum Trinken und konnte sich während des gesamten Flugs eingekuschelt in seiner Decke und seinem Kissen von den nachgestellten Sternen über einem entspannen. Doch aus Schlafen wurde nichts. Ich war ganze 2 Tage wach und konnte mich in dieser Zeit gerade einmal, am Flughafen in Singapur, mit meiner Zahnbürste und einem Hauch von Wasser auffrischen. Nichts desto trotz kam ich mit ein paar Stunden Verspätung am Melbourne Airport an und hoffe auf die Reise meines Lebens mit tausenden Erfahrungen. Das Wetter hatte ganz berauschende 8°C. Der Shuttle zum Hostel kam um Weites zu spät. Und alles das nach dem tagelangen Flug. Übermüdung, Hunger, der Gestank eines Selbst und der allbekannte Jedlag trieben mich daher schon nach einem kleinen Snack bei Mc Donalds von einem Cheeseburger ins Bett, woraufhin ich ganze 17 Stunden geschlafen habe. Kaum zu glauben aber am nächsten Tag war ich noch immer müde. Trotzallem nutzen Marvin und ich unsere Tage in Melbourne City. Wir durchforsteten alle kleinen Gassen und großbefahrenden Straßen nach Sehenswürdigkeiten ab und fanden zudem ein paar schöne Plätze die man einfach gesehen haben muss. North-Ost-South-West Melboune, Immigration Museum, Melbourne Aquarium, Skydeck 88, Federation Square, Southern Cross Station, St. Kilda, Botanical Garden, Victoria Market und Rugby Statium etc. Den einen Tag bin ich mit der Frau der Rezeption im YHA Metro Hostel im Gespräch vertieft und sie bot uns eine kostenlose Tour an: "Free BBQ and 20.000 bats". Klar nahm ich die gleich an und wir beide konnten uns während eines schönen Grillabends Millionen von Fledermäusen betrachten. Nicht wie in Deutschland sieht man nur Nachts vereinzelt welche am Himmel herumfliegen. Hier hängen sie zu jeder Uhrzeit egal ob außerhalb oder in der City an den Bäumen. Doch das Wetter wurde einfach nicht besser, es war immer kalt, dunkel und dazu einige Regenschauer. Das kann doch nichts für mich sein - ich bin doch einer der zu jedem Zeitraum Sonne und mindestens 25°C braucht. Also was muss da her? Ein Transportmittel in den Norden! Nach ungefähr einer Woche im State Victoria recherchierten Marvin und ich das komplette Internet nach den billigsten Wegen um nach Cairns zu kommen. Und da war er- ein Flug mit Tigerairway, einer preiswerten Airline wie bei uns Easyjet. Wir packten unser Travelrucksack und dann ging es auch schon am 9 August los in den State Queensland. Abends angekommen waren es immer noch 22 Grad.

18.8.13 15:02

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Oma Ingrid (20.8.13 19:34)
Der Bericht bis hier her war schon interessant. Ich werde weiterhin Deine Seite verfolgen. Euch beiden
viel Glück auf der weiteren Tour.


Papa Bert (13.9.13 07:04)
Guten Morgen mein Schatz,

ich hatte dir bereits gestern schon geschrieben, es taucht nur nichts auf in deinem Blog, so versuche ich das einfach noch einmal (steht vielleicht auch das Gleiche drin).
Wir haben kurz alles bis gestern mitbekommen, ist ja ständig was in Bewegung bei Dir.
Ich/Wir hoffen es geht dir gut. Wir sind bereits kräftig in den Geburtstagsvorbereitungen, na du weißt ja.
Diesmal hatten wir auch bereits am Anfang der Woche ein Geschenk, ich hoffe deiner Mutter gefällt es. Wir haben es mit Alexander am Dienstag geholt, ich schicke Fotos!
DAs war`s kurz von uns, melde dich gern, wenn du es schaffst wir dürsten nach Neuigkeiten. Bis dahin alles gute und toi, toi, toi. Wir leiben Dich.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen