Letztes Feedback

Meta





 

Big Journey #2

Der erste Abend in Queensland trieb uns mal wieder aufgrund der späten Ankunft zum Abendbrot zu Mc Donalds. Mit den Öffnungszeiten Australiens muss man hier erstmal umgehen können. Alles öffnet um 8 Uhr morgens und klappt schon gegen 17 Uhr die Tische hoch. Die Stunden könnte sich in Deutschland keiner, bis auf natürlich die Ärzte, leisten. Wir quartierten uns die ersten drei Tage in Marylins Unterkunft ein. Sie ist eine nette und etwas ältere Dame und nimmt gerne Backpacker in ihrem Haus auf, um alles ein bisschen in Stimmung zu versetzen. Es war ordentlich, zwar ein bisschen gefängnisartig eingerichtet, aber es erfüllte seinen Zweck. Endlich mal wieder Ruhe, den nötigen Schlaf und ganz viel Sonne konnten wir uns jetzt gönnen. Wir verbrachten unsere Zeit viel mit Recherchen nach Jobs und anderen billigen Unterkünften für die nächsten Tage oder Wochen. So schlossen wir nach den wenigen Tagen die freundliche Begegnung mit einem herzlichen Dankeschön und ein paar Lagen Wäschewaschen ab und gingen nach Cairns City. Hier hatten wir ein gemütliches und schön mit Pool und Bar eingerichtetes Hostel - Cairns Work and Play. Es schien alles perfekt: Sone, Strand/Lagune, Unterkunft, essen, was gibt es schon besseres? Ja Geld. So langsam wurde das Portmonee leerer und leerer, also muss ein Job her. "WANTED, no experiences, full time 3000-10000$ per month" (GESUCHT, keine Erfahrung, Vollzeit 3000-10000$ pro Monat). Das muss er dein dachten wir uns. Aber nein unser Traumgehalt stellte sich als eine Abzocke eines Art Herbalife Unternehmens heraus, von wo wir durch ein bisschen lügen im Bewerbungsgespräch gleich wieder verschwinden konnten. Wegen dem Reinfall verbrachten wir dann den ganzen Tag mit Door Knocking, wo Backpacker den Arbeitgeber aufsuchen um nach Jobangeboten nachzufragen - doch leider nichts bekommen. Am vorletzten Tag im Norden der Ostküste hatte ein Mädchen, mit dem wir uns gut verstanden, Geburtstag und das MUSSTE natürlich gefeiert werden. Morgens wurde sie mit einer Smartie-Schokotorte und einem kleinen männlichen Ständchen von fünf Jungs mehr oder weniger geweckt. Alle verbrachten den ganzen Tag an der Lagune beim Brutzeln und abends gab es dann das erste Aussie BBQ mit Würstchen, Grillgemüse und Baguetts. Danach machten wir uns alle fertig, tranken ein paar Gläser Wein zum Vorglühen und ließen dann nachts im Club Gilligans die Sau raus. Überings trinkt man hier als Backpacker mehr Wein, da alle anderen alkoholischen Getränke viel zu teuer sind und man sich ohne Arbeit nicht bezahlen kann. Ganze 4L Goon für 9$ - traumhaft. Dem entsprechend haben wir dann den nächsten Tag auch unsere Zeit dem Bett gewidmet, ganz klar. Am Abend haben Marvin und ich den PMS-Travelbus von Cairns nach Ayr gebucht und erhoffen uns dort ein Fruitpicking-Job. Montag den 19.08 ging es dann los - eine sieben-stündige Busfahrt Richtung Süden.

24.8.13 13:48

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


oma Ingrid (24.8.13 15:08)
Was Ihr beide so erlebt ist schon ganz toll. Hoffentlich bleibt Euch das Glück hold!
Ich wünsche Euch eine streßfreie Zeit. Weiter so!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen